Reha Tag 37 Schnee, Stau, Winterwunderland

 

Frau Holle hat ĂŒber Nacht echt alles gegeben, nur das ich ja noch einen Tag bleibe und Fotos von ihrer Arbeit mache. 😂

Der durchgehende Schneefall der Nacht hat mich heute Morgen gleich in die Patientenverwaltung gefĂŒhrt und so darf ich noch bis morgen als Selbstzahler bleiben. Jetzt bin also Gast mit Pflicht zum Fieber messen, aber kein Patient mehr.

Zum FrĂŒhstĂŒck hab ich mich ĂŒber Teile des Lunchpakets her gemacht, das fĂŒr die Heimfahrt gedacht war, morgen ess ich es wirklich unterwegs!

WĂ€hrend alle anderen mit ihren Behandlungen und Sportgruppen beschĂ€ftigt waren, hab ich Termine geplant und verschoben und mich wieder arbeitslos mit laufender Krankschreibung gemeldet. Das hat schon mal ne Stunde in Anspruch genommen, man ist ja nicht alleiniger Hotline Anrufer. 

Dann war mein persönliches Sportprogramm angesagt – Auto abkehren, meins und das von der Tischnachbarin gleich mit.

Und ich hatte Zeit fĂŒr eine große winterliche Runde. Okay Winterschuhe sind heute wirklich Pflicht, aber zumindest der eisige Wind vom Wochenende ist weg.

Ihr wolltet Winterfotos? Bitteschön!

Sind natĂŒrlich noch viel mehr geworden, aber ich brauch ja noch welche fĂŒr die Reha Nachlese.

Und dann gab’s heute wirklich den letzten Abschiedskaffee und heute Abend wirklich die letzte gemeinsame Runde.

Time to say Goodbye.

Ich bin dankbar fĂŒr die Zeit hier, fĂŒr die Bekanntschaften und Freundschaften, fĂŒr Behandlung und Bestrumpfung und die Ergebnisse.

Es hat sich gelohnt!

Bis bald!

 

2 Gedanken zu „Reha Tag 37 Schnee, Stau, Winterwunderland“

  1. Barrierefreie wĂŒrde ich nachfragen, weil hier ja etliche mit Rollatoren und Gehhilfen unterwegs sind.
    Was das laufen angeht, es nĂŒtzt der beste Kompressionsverband nichts, wenn nicht bewegt wird.
    Wie das mit Rollstuhlfahrern gehandhabt wird in dem Fall, hab ich echt keine Ahnung.
    Wirklich einfach mal anfragen.

  2. Sehr schade dass dieses Klinik nicht ĂŒber ein Schwimmbad verfĂŒgt und zudem leider auch nicht barrierefrei bzw. Rollstuhlgerecht aus gestattet bzw. das Behandlungsprogramm vollstĂ€ndug auf LĂ€uferInnen ausgerichtet ist.

Kommentar verfassen